< 15.11.2018: UPDATE GENTECHNIKRECHT
29.11.2018 Von: Uwe Seidel

29./30.11.2018: GENTECHNISCHE ARBEITEN IN GENTECHNISCHEN ANLAGEN

- anerkannte Fortbildungsveranstaltung nach § 15 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 GenTSV -


 

Nach der Gentechnik-Sicherheitsverordnung (GenTSV) müssen sich Projektleiter (PL) und Beauftragte für die Biologische Sicherheit (BBS) die Fachkenntnisse durch den Besuch einer Fortbildungsveranstaltung bescheinigen lassen.

 

ZIELGRUPPE

Diese Fortbildungsveranstaltung richtet sich an Biologen, Chemiker, Mediziner, Ingenieure und andere Naturwissenschaftler, die eine Tätigkeit als Projektleiter oder Beauftragter für die Biologische Sicherheit anstreben. Angesprochen sind ferner Fachbeamte von Genehmigungs-und Aufsichtsbehörden, Fachjuristen und Journalisten, die ihr Wissen auf dem Gebiet des Gentechnikrechts vertiefen wollen. Die Kursteilnehmer sollten über allgemeine Kenntnisse der Mikrobiologie sowie der klassischen und molekularen Biologie verfügen.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Den Teilnehmern wird am Ende des Kurses eine durch die zuständige Landesbehörde anerkannte Teilnahmebescheinigung ausgestellt, die in allen Bundesländern Gültigkeit besitzt.

 

REFERENTEN

Dr. Kirsten Bender, AGCT

Dr. Petra Kauch, AGCT

Dr. Joachim Kremerskothen, Westfälische Wilhelms Universität, Münster

Andreas Schlemmer, Technische Universität Dortmund