Der BioIndustry e.V. arbeitet im Verbund mit den Technologiezentren aus Bochum (BMZ Bochum), Witten (ZBZ Witten), Dortmund (BMZ Dortmund) und Bönen (Kompetenzzentrum Bio-Security), um mehr Innovationen und Gründungen in den Life Sciences im Ruhrgebiet zu generieren!

Der BioIndustry e.V. ist ein Life Sciences-Cluster aus Unternehmen, Universitäten und Hochschulen, Forschungsinstituten, Technologiezentren, Dienstleistungsunternehmen und kommunaler Wirtschaftsförderung mit räumlichen Schwerpunkten im Ruhrgebiet und in Westfalen. Wir möchten in Zusammenarbeit mit den angeschlossenen Technologiezentren der Region, die über Labore verfügen und die Life Sciences Branche adressieren, den Transfer von Bedarfen der Wirtschaft in die Wissenschaft und den Transfer von wissenschaftlichem Know-how aus Forschungsprojekten (Patente, Projektergebnisse etc.) in die Wirtschaft systematisieren und kanalisieren. Insbesondere die Verbesserung des Know-how-Transfers von der Wirtschaft in die Wissenschaft sehen wir als essentiell an, denn häufig werden im Rahmen der Forschungsprojekte Demonstratoren und Pilotanlagen entwickelt, die in den erforschten Ausprägungen nicht den Bedarfen des Marktes entsprechen.  Als Essenz aus den Aktivitäten wird bei den Akteuren der akademischen Forschung, in der Regel Nachwuchswissenschaftler/-innen, das wirtschaftliche Denken gefördert, der Angestelltenmentalität entgegengewirkt und die Bereitschaft zu selbstständigem unternehmerischem Handeln erhöht. Die Ausgangslage für Existenzgründungen wird deutlich verbessert, so dass die in Forschungsprojekten entwickelte Inventionen zu nutzenstiftenden Innovationen werden. Hierzu gilt es eine Gerätesharingplattform zu entwickeln und zu etablieren, um die enorme finanzielle Belastung, die auf den potenziellen Gründern in der Frühphase lastet, zu reduzieren. Nur so wird es gelingen mehr Menschen („Wissenschaftler/-innen“) auf den Weg in die Selbstständigkeit zu bringen.