< Europäischer Innenraumhygiene-Preis
07.09.2010 Von: Uwe Seidel

Protagen erhält 10,0 Mio. Euro für Diagnostik­entwicklungen

Protagen AG, Pressemitteilung vom 07.09.2010


 

Dortmund, 7. September 2010. Der Dortmunder Spezialist für in-vitro Diagnostik und GMP-konforme Proteinanalytik gibt den Abschluss des Second Closings einer Finanzierungsrunde in Gesamthöhe von rund ? 10,0 Mio. bekannt. Nach dem ersten Closing im August 2009 mit einem Volumen von ? 3,7 Mio. erfolgte der Abschluss der aktuellen Finanzierungsrunde durch den Beitritt der NRW.BANK, Düsseldorf, zum Investorenkreis. Die bisherigen Investoren bestehend aus den MIG Fonds, München, der S-Capital Dortmund und der S-Venture Capital Dortmund sowie der KfW, Bonn, haben sich ebenfalls signifikant am Second Closing beteiligt.

 

Die Mittel dieser Finanzierungsrunde dienen dem weiteren Ausbau des Geschäftbereichs Diagnostik und der klinischen Validierung von proprietären, diagnostischen Markerproteinen zur Früherkennung der Multiplen Sklerose und zur Differentialdiagnose bei Prostata Karzinom. Zudem soll die UNIarray® Technologie Plattform zur Entwicklung von serumbasierter, molekularer Diagnostik auch für andere medizinische Indikationen weiter entwickelt werden.

 

"Die neue Runde erlaubt uns die bereits begonnenen Entwicklungsarbeiten bis zur Marktreife voran zu bringen und uns auch in anderen Indikationsbereichen zu einem bedeutenden Partner für Lizenznehmer aus der Diagnostikindustrie zu entwickeln", betont Dr. Stefan Müllner, CEO der Protagen AG.

 

"Die Protagen AG hat sich in den letzten Jahren als weltweit führender Entwickler neuartiger molekularer Diagnostik positionieren können. Auch im zweiten Geschäftsbereich Protein Services zählt Protagen zu den international führenden Firmen. Die NRW.BANK freut sich daher, den erfolgversprechenden Weg des ersten Dortmunder Biotech-Unternehmens mit begleiten zu können", erklärt Dr. Aristotelis Nastos, Senior Investmentmanager der NRW.BANK und nun auch Aufsichtsratsmitglied der Protagen.

 

Zum Hintergrund: UNIarray® ist die proprietäre Technologieplattform der Protagen AG zur Entwicklung neuartiger Diagnostika auf der Basis von indikationsspezifischen Antikörpersignaturen in Patientenseren. Diese Signaturen finden sich jedoch nicht nur bei Autoimmunkrankheiten, sondern auch bei Krebs, neurodegenerativen und zahlreichen anderen Erkrankungen. Sie lassen sich auch bei gesunden Personen nachweisen. Hierdurch ergeben sich völlig neue Möglichkeiten zur rechtzeitigen Behandlung von heute noch schwer diagnostizierbaren Erkrankungen.

 

Zudem können produktspezifische Companion Diagnostics basierend auf der UNIarray® Plattform entwickelt und zur Begleitung von klinischen Studien sowie zur Patientenstratifizierung genutzt werden. Die derzeitigen Diagnostikprogramme bei Protagen fokussieren sich auf die folgenden medizinischen Indikationen: Prostata-, Mamma-, Ovarial- Kolon-, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Multiple Sklerose, Rheumatoide Arthritis, Juvenile Idiopathische Arthritis, Parkinson und Alzheimer.